1 Allgemeines

1.a Ausschließliche Geltung der AGB, Vertragspartner

Für alle Verträge, Lieferungen und sonstigen Leistungen zwischen der Immanuel  Apotheke und dem Käufer als Verbraucher gelten ausschließlich die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Verbraucher sind natürliche Personen, die außerhalb einer gewerblichen oder beruflichen Tätigkeit mit der Immanuel Apotheke Verträge schließen. Werden abweichende Vereinbarungen getroffen, gelten diese nur, soweit sie die Apotheke ausdrücklich schriftlich bestätigt. Die abweichenden Vereinbarungen haben keine Gültigkeit in Bezug auf zukünftige Geschäfte.

 

1.b Beratung durch die Apotheke

Der Käufer kann während des Bestellvorgangs jederzeit per E-Mail, Telefon, Fax oder Brief Kontakt mit der Immanuel Apotheke aufnehmen und Fragen bezüglich der Arzneimittel und deren Medikation stellen. Informationen zu Arzneimitteln ersetzen nicht die persönliche Beratung in der Immanuel  Apotheke und dienen ausschließlich der allgemeinen Information. Die Beratung erfolgt durch pharmazeutisch ausgebildetes Personal in deutscher Sprache.

Im Falle von Unklarheiten seitens des Verbrauchers wird dieser aufgefordert mit dem behandelnden Arzt oder der Immanuel Apotheke Kontakt aufzunehmen.

Auf die Arzneimittelgesetze und die Apothekenbetriebsordnung ist unbedingt zu achten.

 

2 Bestellung und Vertragsabschluss

2.a Nicht rezeptpflichtige Arzneimittel und Freiwahlartikel

Die Bestellung von nicht rezeptpflichtigen Arzneimitteln oder sonstigen Produkten (z.B. Freiwahlartikel) erfolgt durch die Versendung des ausgefüllten Bestellformulars und ist verbindlich. Die Auslieferung erfolgt entweder durch Abholung in der Immanuel Apotheke, Auslieferung durch die Immanuel Apotheke selbst.

 

2.b Verordnete Arzneimittel

Der Vertragsschluss über den Kauf eines rezeptpflichtigen oder verordneten, nicht rezeptpflichtigen Arzneimittels kommt nur durch Vorlage des gültigen Originalrezeptes bei der Immanuel Apotheke  zustande. Die Auslieferung erfolgt entweder durch Abholung in der Immanuel Apotheke, Auslieferung durch die Immanuel Apotheke selbst.

 

2.c Vertragsschluss, Bestätigung

Die Immanuel Apotheke bestätigt die Bestellung und nennt einen frühestmöglichen Abholtermin bzw. Liefertermin. Mit Zugang der Bestätigung sowie bei Vorlage des gültigen Originalrezeptes bei einem rezeptpflichtigen oder verordneten Arzneimittel kommt der Vertrag zwischen der Immanuel  Apotheke und dem Kunden zustande.

 

2.d Mindestbestellmenge

Keine, soweit nicht anders dargestellt.

 

2.e  Apothekenübliche Mengen

Die Bestellung ist auf apothekenübliche Mengen begrenzt.

 

3 Lieferungen

3.a Liefertermine, Erfüllungsort

Der Erfüllungsort für Geschäfte mit Kaufmännern -frauen ist der Sitz der Immanuel Apotheke. Bei Beteiligung eines Verbrauchers gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Alle Bestellungen werden von den Mitarbeitern-innen der Immanuel Apotheke schnellstmöglich bearbeitet.

 

3.b Lieferschwierigkeiten

Sollte ein Produkt zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses nicht lieferbar sein, informiert die Immanuel  Apotheke den Besteller per Telefon, per E-Mail oder zum Zeitpunkt der Abholung. Für nicht apothekenpflichtige Produkte, die aufgrund unvorhersehbarer Probleme nicht geliefert werden können, besteht seitens des Kunden kein Anspruch auf Belieferung oder Nachlieferung. In einem solchen Fall informiert die Immanuel Apotheke den Kunden sofort über die Nichtverfügbarkeit und eventuell mögliche Alternativen. Die Immanuel  Apotheke ist berechtigt, vom Vertrag ganz oder teilweise zurückzutreten oder den Liefertermin angemessen zu verlängern, tritt der Fall von Betriebsstörungen, behördlichen Eingriffen, unverschuldeter Verzögerung in der Anlieferung, Streik  sowie bei Ereignissen höherer Gewalt. Wurde die Ware vom Käufer geöffnet, hat dieser im Falle der Rückgabe den entstehenden Wertverlust zu tragen. Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche.

 

3.c Sonderregeln bei der Lieferung von Arzneimitteln

Sollte absehbar sein, dass das bestellte Arzneimittel nicht innerhalb der per Telefon,  oder E-Mail mitgeteilten Frist geliefert werden kann, wird der Besteller unverzüglich davon unterrichtet. Der Zeitpunkt der Bereitstellung der Arzneimittel kann in besonderen Fällen adäquat verlängert werden, wenn die Interessen der Immanuel Apotheke dies erfordern und dem kein schutzwürdiges Interesse des Kunden entgegensteht.

 

3.d Auslieferung von Arzneimitteln

Die Auslieferung von Arzneimitteln ist nur an die von dem Käufer genannte Person bzw. bei Kindern an Erziehungsberechtigte möglich. Ist bei der Zustellung die genannte Person nicht anzutreffen, wird die Ware in der Apotheke zur Abholung bereitgestellt. Die Auslieferung von Arzneimitteln ist an die vom Käufer genannte Adresse innerhalb Berlins kostenfrei.

 

4 Zahlungen, Eigentumsvorbehalt

4.a Fälligkeit, Preise

Die Preise enthalten die jeweils geltende gesetzliche Umsatzsteuer in EUR. Der Kaufpreis ist bei der Abholung/Lieferung sofort ohne jeden Abzug fällig.

 

4.b Eigentumsvorbehalt

Das Eigentum an der Ware geht erst mit der vollständigen Kaufpreiszahlung und der Erfüllung der ausstehenden Forderungen an den Käufer über.

 

4.c Zahlungsverfahren

Folgende Zahlungswege werden von der Immanuel Apotheke akzeptiert:

Barzahlung  & EC-Karte.

 

5 Gewährleistung und Haftung

5.a Gewährleistung

Die Gewährleistungsfrist beträgt gesetzlich vorgeschrieben,  zwei Jahre ab Auslieferung.

Für Mängel an gelieferter Ware leistet die Immanuel Apotheke Gewähr. Dabei leistet die Immanuel Apotheke in angemessener Zeit nach Wahl des Kunden entweder Nachbesserung oder Nachlieferung. Die Immanuel Apotheke ist berechtigt die gewählte Art der Nachbesserung abzulehnen, wenn diese mit unverhältnismäßig hohen Kosten verbunden ist und die andere Art der Nachbesserung dem Kunden zumutbar ist. Gelingt die Nacherfüllung nicht, hat der Käufer das Recht auf Rücktritt vom Vertrag oder Minderung des Kaufpreises. Bei zu vernachlässigenden Mängeln besteht kein Rücktrittsrecht.

Die Immanuel Apotheke bezieht sich zusätzlich auf die verkürzte Gewährleistungsfrist für kurzlebige Produkte oder Waren mit einem Verfallsdatum (Nahrungsmittel, Medikamente, etc.).

 

5.b Beschränkungen der Haftung

Für verschuldete Schäden bei der Verletzung wesentlicher vertraglicher Hauptpflichten (Kardinalpflichten) oder beim Fehlen zugesicherter Eigenschaften haftet die Apotheke.

Darüber hinaus haftet die Apotheke, gleich aus welchem Rechtsgrund, nur für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, nach dem Produkthaftungsgesetz oder wenn der Schaden durch die Apotheke oder deren Erfüllungsgehilfen grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht wurde.

Im Falle der leicht fahrlässigen Verletzung einer wesentlichen vertraglichen Hauptleistungspflicht haftet die Apotheke höchstens bis zum typischerweise vorhersehbaren Schaden, der in der Regel den Kaufpreis der bestellten Ware nicht überschreitet. Schadensersatzansprüche verjähren ein Jahr nach Ablieferung der Ware. Dies gilt nicht, wenn der Apotheke Arglist vorwerfbar ist, sowie bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und im Fall der vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verursachung sonstiger Schäden durch die Apotheke oder deren gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen.

 

5.c Sonderregeln für Arzneimittel

Für den Fall, dass Risiken bei Arzneimitteln bekannt werden oder bekannt geworden sind  verfügt die Immanuel Apotheke über geeignete Meldungssysteme solcher Risiken durch unsere Geschäftspartner -Kunden, zur Information der Kunden über solche Risiken und zu innerbetrieblichen Abwehrmaßnahmen.

 

6 Mängelanzeigen

Offensichtliche Mängel und Fehlmengen sind vom Käufer innerhalb einer Frist von 14 Tagen nach Empfang der Ware schriftlich bei der Apotheke anzuzeigen. Zur Einhaltung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Mängelanzeige. Durch die Apotheke erfolgt eine schriftliche Bestätigung der Mängelanzeige. Bei Unterlassung der Unterrichtung erlöschen die Gewährleistungsrechte einem Monat nach Feststellung des Mangels. Die Beweislast für den Zeitpunkt der Mängelfeststellung trifft den Käufer. Dies gilt nicht bei zurechenbarer Arglist der Apotheke.

 

7 Widerrufsrecht

Widerruf Belehrung

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform per  Brief, Fax, E-Mail – oder wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

 

Der Widerruf ist zu richten an:

Immanuel Apotheke
Immanuelkirchstr. 2
10405 Berlin

E-Mail: info@immanuel-apotheke-berlin.de

 

 

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Sie haben die Kosten der Rückführung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzuführenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rückführung für Sie kostenfrei. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung

 

8 Anwendbares Recht, Aufrechnung

Für die Rechtsverhältnisse der Vertragspartner gilt deutsches Recht – einschließlich des UN-Kaufrechts.

Der Käufer kann mit Forderungen gegen die Apotheke nur aufrechnen, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder unbestritten sind und aus demselben abgeschlossenen Vertragsverhältnis stammen.

 

9 Urheberrechte

Diese Website und deren Inhalte sind durch sämtliche in Deutschland bestehenden und anwendbaren Rechte am geistigen Eigentum geschützt. Das Kopieren und die Bereitstellung sämtlicher Inhalte und Bilder der Webseite, darf nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung der Immanuel Apotheke durchgeführt werden.

 

10 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz

Die Immanuel Apotheke beteiligt sich nicht an Verbraucherschlichtungsverfahren nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz.

 

11 Schlussklausel

Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder eines durch sie ergänzten Vertrages unwirksam, so wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen nicht berührt und der Vertrag und diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben im Übrigen für beide Teile wirksam.

Kontaktieren Sie uns

Mit diesem Kontaktformular können Sie uns eine Nachricht hinterlassen. Wir werden diese schnellstmöglich bearbeiten.